Umsatzsteuersenkung


Die Umsatzsteuer für Trinkwasser wurde gesenkt,
wir berücksichtigen das in Ihrer Jahresgebührenabrechnung automatisch


Die Bundesregierung hat eine Senkung der Umsatzsteuer für Trinkwasser beschlossen. Gemäß BMF-Schreiben vom 30.06.2020 wird für den Zeitraum vom 1. Juli bis 31. Dezember 2020 die Umsatzsteuer von 7 Prozent auf 5 Prozent gesenkt.


Dauerleistungen, wie die Wasserversorgung, gelten als am Ende des Leistungszeitraumes ausgeführt. Da für den Zweckverband das Wirtschaftsjahr mit dem Kalenderjahr übereinstimmt ist damit der 31.12. für die Abrechnung der Wasserlieferung für das komplette Jahr 2020 maßgeblich.


Unsere Kunden müssen hierfür nichts tun. Bei Ablesungen im 2. Halbjahr wird der gesamte Jahresverbrauch mit 5 Prozent versteuert. Es sind also keine Ablesungen der Zählerstände zum 30.06.2020 notwendig.


Die bisherigen Fälligkeiten der Vorauszahlungen bleiben, wie im Gebührenbescheid 2019 bekanntgegeben, für den Rest des Jahres 2020 gültig.


Neue Vorauszahlungen werden mit 7 Prozent Steuer festgesetzt


Die gesetzliche Umsatzsteuerkorrekturverrechnung von 7 Prozent auf 5 Prozent wird in der Jahresverbrauchsabrechnung für 2020 automatisch berücksichtigt.



Mit freundlichen Grüßen
Ihr Zweckverband Wasser und Abwasser Obere Saale